Feinkost und Spirituosen. Handgemacht aus eigener Manufaktur und von ausgewählten Produzenten.
Handgemachte Feinkost und Spirituosen
Zur Startseite wechseln

Ähnliche Produkte

Fragen & Antworten 

Was ist Café de Paris Sauce?


Die klassische Café de Paris Butter gilt als die edelste Form der Kräuterbutter, die mit variierenden Zutaten wie Kapern, Senf, Schalotten, Estragon, Sardellenfilets, Knoblauch, Thymian, Curry, Cayennepfeffer, Majoran und Zitronensaft zubereitet wird. Das Original-Rezept ist streng geheim, weshalb es zahlreiche Variationen gibt. Oft spricht man auch einfach nur von Café de Paris, wenn man die Sauce oder die Butter meint. Und auch die Kräutermischung trägt denselben Namen. In manchen Rezepten sind noch weitere Zutaten angegeben wie Schlagsahne, Cognac und Weißwein sowie viele andere Kräuter. Viele neue Kreationen sind rein vegetarisch. So auch die verführerische LAUX Café de Paris Sauce.

Wofür verwende ich Café de Paris Sauce?


Die exquisite Original-Buttersauce wurde in den 1930er-Jahren im Genfer Restaurant Café de Paris zu Entrecote vom Rind serviert, dazu gab es hausgemachte Pommes frites und einen Salat. Seither ist das Gericht Entrecôte Café de Paris ein Klassiker der gehobenen Küche. Klar schmeckt die Sauce auch zu anderem Fleisch sehr lecker!

Und sonst? Da geht natürlich mehr! Die Café de Paris Sauce von LAUX eignet sich zum schnellen und einfachen Würzen, Kochen und Dippen. Bratkartoffeln, Steaks und gegrilltem Gemüse gibt die Delikatess-Sauce erst den richtigen Kick. Ein Must-have für jedes BBQ und Grill-Buffet! Auch als feine Marinade für helles Fleisch und Garnelen passt die Sauce toll! Beliebt ist auch die Verwendung als Creme für Burger und Fondue. Pasta-Fans schwenken mit Leidenschaft ihre Nudeln darin. Die Joghurt-Komponente nimmt der Sauce die Schwere und lässt sogar Diät-Junkies schwach werden. Vegetarier können bei der LAUX Saucenvariante ebenfalls bedenkenlos zugreifen, denn diese ist 100% vegetarisch.
Garnelen mit Café de Paris Sauce auf Teller

Woher kommt der Name Sauce Café de Paris?


Das Original-Rezept der unübertroffenen Kräuterbutter stammt nicht etwa aus einem Café in Paris, sondern wurde vor über 90 Jahren von Monsieur Boubier im (damaligen) Restaurant du Coq d'Or in Genf erfunden. Er mixte Butter mit verschiedenen Kräutern sowie Kapern, Schalotten, Senf und Sardellen und verwendete die geschmolzene Kräuterbutter als Sauce für noble Fleischgerichte wie Entrecôte. Eine Tochter der Familie Boubier heiratete in den 1930er-Jahren in das ebenfalls in Genf befindliche Restaurant Café de Paris (heute: Chez Boubier Café de Paris) und nahm die Rezeptur mit. In dem im Pariser Stil eingerichteten Restaurant kamen die Gäste bald in den Genuss von Entrecôte mit Buttersauce. Bald darauf erhielt das Gericht den Namen "Entrecôte Café de Paris". Es war das einzige warme Gericht auf der Speisekarte und ist bis heute ein Klassiker. In Frankreich wird der Saucenklassiker seither traditionell mit Steaks, Entrecôte oder Rinderfilet serviert.

Was ist der Unterschied zwischen Kräuterbutter und Sauce Café de Paris?


Herkömmliche einfache Kräuterbutter stammt aus der klassischen französischen Küche und besteht aus Butter sowie fein gehackten frischen Kräutern – Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Thymian, Estragon, Bibernelle und Brunnenkresse – und Schalotten. Dazu kommen noch Salz, Pfeffer und Paprikapulver. Die durch ein Sieb gestrichene Butter passt zu gebratenem oder gegrilltem Fleisch. In der sogenannten Hofmeisterbutter dominiert die Petersilie bei den Kräutern und es ist auch noch Zitronensaft enthalten. Ein Spezialfall ist die zu Schnecken gegessene Schneckenbutter mit ihrem hohen Anteil an Schalotten, Knoblauch und Zitronensaft. Sie ist grober als die einfache Kräuterbutter, weil sie nicht durch ein Sieb gestrichen wird. Daneben gibt es noch viele weitere Varianten von Kräuterbutter.


Die klassische Sauce Café de Paris enthält dagegen zusätzlich Kapern, Sardellenfilets, Zitronensaft und einige Gewürze, die in der einfachen Kräuterbutter nicht vorkommen. Die rein vegetarische LAUX Café de Paris Sauce hebt sich ebenfalls deutlich von der herkömmlichen Buttermischung ab und bringt zudem andere Zutaten mit als ihre klassische Vorlage. Die Komponente Joghurt verleiht der aromatischen Sauce eine angenehme Leichtigkeit. Estragon, Petersilie, Kurkuma und ein Hauch von Knoblauch und Zitrone in bester Manufaktur-Qualität runden die fein-cremige Joghurtsauce ab. Weitere Zutaten der vegetarischen Gourmet-Sauce sind Sellerie, Karotten, Zwiebeln und Currypulver.


Unsere Feinkost-Bestseller

Fine Drinking Highlights

Inspiration gesucht?

Entdecke unsere Deli Stories & Guides

Stories entdecken