Feinkost und Spirituosen. Handgemacht aus eigener Manufaktur und von ausgewählten Produzenten.
Feinkost und Spirituosen. Handgemacht aus eigener Manufaktur und von ausgewählten Produzenten.
Zur Startseite wechseln

Mindful Eating 

Bewusste Ernährung und genussvolles Essen

Trend Mindful Eating: Richtig. Gut. Essen.


Beim Essen geht es nicht nur darum, satt zu werden. Das Sehen, Riechen, Kauen und Schmecken sind genauso wichtig. Wer achtsam isst, genießt beste Lebensmittel mit allen Sinnen – ohne Termindruck und Ablenkung durch Smartphone & Co. Doch wie gelingt dieses „Mindful Eating“ und (nebenbei) eine gesunde Ernährungsweise im Alltag? Wir haben die passenden Zutaten für mehr Wohlbefinden. 

8 Regeln & Tipps
für Mindful Eating 


Für den Einstieg ins achtsame Essen und eine gesunde Ernährung helfen dir bestimmt diese 8 Schritte. Sie zeigen vom Einkauf, übers Kochen bis zum Essen, wie du mehr Achtsamkeit in dein Leben inetgrieren kannst. Dazu haben wir uns von der weltberühmten Harvard School of Public Health inspirieren lassen, die zum Thema Mindful Eating geforscht hat und die wichtigsten Punkte zusammenfasst.  

1. Einkaufsliste. Kaufe nur das, was deinem Körper guttut und halte dich an deine Einkaufsliste, damit du ungesunde Spontankäufe vermeidest. 

2. Niemals hungrig essen. Damit du dein Essen genießen kannst, solltest du zwar Appetit haben, aber nicht superhungrig sein. Trinke vor dem Essen ein Glas Wasser, auch das dämpft den größten Hunger. 

3. Kleine Portionen. Fülle deinen Teller nicht zu voll, eine kleine Portion für den Anfang genügt. Du kannst immer noch später nachnehmen. 

4. Dankbarkeit. Nimm dir ein, zwei Minuten vor dem Essen, um dich über die köstlichen Speisen auf dem Teller zu freuen und bei denen zu bedanken, die dazu beigetragen haben.  

5. Mit allen Sinnen essen.  Achte beim Kochen, Anrichten und beim Essen auf Farbe, Textur, Aroma und auch die Geräusche und ihre Verwandlung durch die Zubereitung. Versuche alle Zutaten beim Kauen wahrzunehmen und zu schmecken, vor allem die Gewürze. 

6. Nur kleine Happen oder Bissen auf einmal. Es ist so viel einfacher zu schmecken, wenn der Mund nicht zu voll ist. Lege Gabel oder Löffel aus der Hand, solange du kaust. 

7. Gründlich kauen. Nur dann kannst du alle Aromen und Geschmacksexplosionen wahrnehmen. Du wirst überrascht sein! Experten sagen, dass jede/r 20- bis 40-mal kauen muss, um die ganze Essenz des Essens wahrzunehmen. 

8. Langsam essen. Und konzentriere dich mindestens fünf Minuten auf das bewusste Essen, bevor du mit deinen Tischnachbar*innen ins Gespräch kommst. 

Bewusste Ernährung, die nicht nur satt macht 


Gutes Essen ist alles – nur nicht 0 8 15. Wir setzen auf Mindfulness, also den bewussten Genuss, hochwertige Lebensmittel und eine schonende Verarbeitung, um sowohl die Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe als auch den Geschmack zu erhalten. Denn die enthaltenen natürlichen Aromen sind bereits pur eine echte Offenbarung und entladen sich – bei oft simpler Kombination – in einem wahren Geschmacksfeuerwerk.  
Mindful Eating Salat mit Baguette und Nüssen

Bewusste Ernährung? Ein guter Mix bester Lebensmittel 


Die Basis für eine ausgewogene, nährstoffreiche Ernährung ist (Überraschung!) die Lebensmittelauswahl mit einem bunten Mix aus guten, proteinhaltigen Grundnahrungsmitteln, wie Getreide und Hülsenfrüchte sowie gesunde Energie aus pflanzlichen Fetten, wie dem LAUX Bio Olivenöl nativ extra und aus Samen und Kernen. Darüber hinaus landen für deine Mahlzeiten auf dem Teller idealerweise jede Menge ballaststoffreiche Kohlenhydrate durch saisonales Gemüse und Obst aus der Region, dazu Kartoffeln, Nüsse, Keimlinge, Trockenfrüchte und Kräutertees.   

Mindful Drinking: Zum Wohl!   


Also, Abwarten und Tee trinken? Warum nicht?! Denn immerhin verbinden wir den Genuss eines Tees meist ganz automatisch mit Entspannung und einem wohligen Gefühl. Diese Wirkung unterstreichen im Übrigen Tees, wie der delica Anti Stress Tee oder der delica Entspannungstee aus handverlesenen Kräutern und getrockneten Früchten. Eine wohltuende, spritzige Alternative zu Alkohol und süßen Softgetränken ist ein Tafel- oder Mineralwasser mit einem Schuss LAUX Erdbeer Aperitif, LAUX Apfel Balsamico oder dem würzig-frischen Ingwer-Zitronen-Sirup vom RITTERGUT VALENBROOK. Als Kaffee-Alternative taugt ein anregend wirkender Grüner Tee – mit dem Geschmack nach Vanille, Pfirsich und Zitrone – wie der delica Gute Laune Tee.

Bewusster Genuss, stressfrei und entspannt  


Beim achtsamen Essen geht es definitiv nicht um Verzicht oder eine spezielle Diät. Wichtiger ist, endlich wieder Spaß am genussvollen Essen statt an purer Nahrungsaufnahme zu haben. Das gelingt, wenn uns wirklich schmeckt, was auf den Tisch kommt. Und (!) wenn die Zubereitung im Handumdrehen gelingt – stressfrei, schnell und einfach.  


Vegane Bowls – kunterbunt & gesund  


Als besonders leicht und lecker punkten Rezepte für bunte Bowls, die sich zudem ganz wunderbar vorbereiten und mitnehmen lassen. Zu den Zutaten gehören neben frischem Gemüse und Salat auch Kohlenhydrate wie Couscous, Quinoa, Hirse, Bulgur, Wildreis, Nudeln oder gekochte Kartoffeln beziehungsweise Süßkartoffeln. Kerne und Saaten verleihen den Bowls den gewissen Extra-Kick. Das verbindende Element des bunten Allerleis sind verschiedene (vegane) DressingsDips & Chutneys.   

Wie wäre es zum Beispiel mit selbst gemachtem Sanddorn-Senf-Dressing aus je zwei Teilen Olivenöl und delica Sanddorn Fruchtaufstrich sowie einem Teil LAUX Ur Senf. Fix und fertig zum direkten Verzehr ist das vegane Saucenfritz Caesars Dressing in Bio-Qualität. Mit seinen gerade mal 145 ml Inhalt eignet sich das kleine Fläschchen (auch) supergut zum Mitnehmen. Darf es ein bisschen mehr sein, punktet die Ananas-Jalapeno Sauce von KÜCHENBUDDY mit süß-saurer Schärfe. Toll auch für Wokgerichte!   

Tipp: Ob in Salaten oder Bowls – saisonales Gemüse lässt sich übers ganze Jahr mit getrockneten Tomaten aufpeppen. Denn die schmecken nicht nur lecker, sondern enthalten zudem das Antioxidans „Lycopin“, das die Zellen vor der Schädigung durch freie Radikale schützt.   
Vegane Bowl mit Kichererbsen, Avocado und Salat

Kann ich bewusst leben und genießen zugleich?  


Unser Fazit lautet ganz klar: Ja! Denn richtig gutes Essen duldet keinen Kompromiss. Entscheiden wir ganz bewusst, wonach uns der Sinn steht, fällt unsere Wahl meist automatisch auf natürliche, schonend verarbeitete Lebensmittel mit viel Geschmack. Und – nehmen wir uns für das eigentliche Essen endlich wieder richtig Zeit und gönnen uns eine entspannte Atmosphäre, bekommt uns das gleich noch mal so gut. Kurzum: Wir lassen es uns richtig schmecken!  


Kleine Übung: Achtsam & bewusst essen mit Ciabatta & Pesto 


Beim bewussten, achtsamen Essen gilt es, der Wirkung der Speisen auf den eigenen Körper nachzuspüren. Schmeckt mir, was ich gerade esse? Und – welche Lebensmittel machen mich angenehm satt, geben mir Energie, erhalten mir dabei aber ein Gefühl von Leichtigkeit? Als spannenden Kitzel für die Geschmacksknospen entpuppt sich beispielsweise das Bellezini Pesto al Limone mit dem Geschmack Italiens. Gleiches gilt für hauchdünn geschnittene Tomaten, Büffelmozzarella und das Verfeinern mit einem Rundum-Sorglos-Mix wie dem LAUX Tomate-Mozzarella Gewürzsalz aus naturreinem Meerspeisesalz und schonend verarbeiteten Kräutern und Gewürzen.  

LAUX Produkte für Mindful Eating

Mehr entdecken

Inspiration gesucht?

Entdecke weitere Guides

Weitere Guides