Feinkost und Spirituosen. Handgemacht aus eigener Manufaktur und von ausgewählten Produzenten.
Handgemachte Spezialitäten aus eigener Produktion
Zur Startseite wechseln

Salat Dressing Guides mit leckersten Essig- und Öl-Spezialitäten

Dressing-Guides

Lass dich von unseren Salat Dressing Guides durchs Jahr begleiten. Ob Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter - Je nach Marktangebot hat jede Saison ihre Salate und wir haben die Rezepte fürs Dressing. Ob als Vorspeise oder leichtes Mittagessen fürs Büro oder Zuhause, fürs BBQ oder Picknick: Nimm einfach, was der Kühlschrank an Salaten, Gemüse und Obst hergibt und lass dich von uns inspirieren. Dann mixt du mit wenig Aufwand die leckersten Salatsaucen aus besten Zutaten. Du kombinierst klassisch extra natives Olivenöl und Aceto Balsamico fürs italienische Dressing, du verbandelst aromastarke Fruchtbalsam- und Fruchtessigkreationen mit nussigen Ölen oder du kreierst spannende Geschmackskombinationen aus milden Balsamessigen und wunderbar aromatischen kaltgepressten Ölspezialitäten. Mit unseren Gewürz- und Kräutermischungen, Senfen, Chutneys sowie Salz- und Pfefferspezialitäten rundest du jedes Dressing ganz einfach ab – für deinen Salat-Genuss!

Salate im Frühling: Dressings & Vinaigrettes kräuterfrisch

Wir starten in den Frühling mit frischem Grün und satten Farben direkt vom Marktstand. Ob Spargel, Wildkräuter, Postelein, Bärlauch, junge Möhren, Frühkartoffeln und die ersten Blattsalate der Saison – genieße die leichte, frische Küche mit unseren aromatischen Salat Dressings für den perfekten Frühling. Die Basis: Feine LAUX Essig- und Ölspezialitäten in spannenden Kombinationen. Noch ein paar Kräuter, Salz und Pfeffer dazu und alles ist mit wenig Aufwand schnell zubereitet!

Bärlauch-Dressing

Zutaten:

1 EL LAUX Ursenf 
½ TL LAUX Speisesalz, 1 Prise Zucker, LAUX Malabar Pfeffer aus der Mühle 
½ Bund frischer Bärlauch
6 EL LAUX Olivenöl Bärlauch
4 EL LAUX Balsamico Bianco 

Zubereitung:

Essig mit Senf, Salz, Zucker, Pfeffer mit Gabel oder Schneebesen kräftig verquirlen. Bärlauchblätter waschen und sehr fein hacken. Mit dem Öl unterrühren, bis eine glatte Salatsauce entstanden ist. 

Passt zu: feinen Blattsalaten, Wildkräutersalat, Rohkostsalat

Frühlings-Dressing

Zutaten:

½ TL Ahornsirup, ½ TL LAUX SpeisesalzLAUX Malabar Pfeffer aus der Mühle
1 Handvoll Wildkräuter sehr fein gehackt (Löwenzahn, Gundermann, Sauerampfer), evtl. Gänseblümchen zum Garnieren
3 EL LAUX Olivenöl Limone
2 EL LAUX Olivenöl Leggendario
1 EL Zitronensaft
3 EL LAUX Rosé Balsamico

Zubereitung:

Essig mit Zitronensaft, Ahornsirup, Salz und Pfeffer mit Gabel oder Schneebesen kräftig verquirlen. Wildkräuter kurz abbrausen und sehr fein hacken. Zusammen mit dem Öl unterrühren, bis alles gleichmäßig verteilt ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Passt zu: Blattsalaten, Tomatensalat

Feine Vinaigrette

Zutaten:

3 EL LAUX Rosé Balsamico  
1 EL Feigensenf 
½ TL LAUX SpeisesalzLAUX Malabar Pfeffer aus der Mühle 
1 Schalotte fein gewürfelt 
5 EL LAUX Olivenöl Leggendario

Zubereitung:

Essig mit Senf, Salz, Pfeffer mit Gabel oder Schneebesen kräftig verquirlen, danach erst Zwiebelwürfelchen und Öl unterrühren. Abschmecken.

Passt zu: allen Blattsalaten, Kartoffelsalat, Couscous-Salat

Joghurt-Orange-Dressing

Zutaten:

4 EL Joghurt oder eine pflanzliche Alternative 
2 EL LAUX Balsamico Bianco 
½ TL LAUX Speisesalz, 1 Prise Zucker 
LAUX Orangenpfeffer  
3 EL LAUX Olivenöl Orange

Zubereitung:

Naturjoghurt (oder eine pflanzliche Alternative) und Essig mit Salz, Zucker, Pfeffer mit Gabel oder Schneebesen kräftig verquirlen, danach erst das Öl unterrühren. Abschmecken.

Passt zu: kräftigen Blattsalaten (mit Ei), Rohkost 

Zum BBQ, fürs Picknick oder einfach so: Dressings für Sommersalate

Der Sommer lockt mit so viel Aroma! Lass dich inspirieren von reifen Tomaten, Gemüse, Blattsalaten und Früchten und hol dir dazu die besten LAUX Essig- und Ölspezialitäten. Wir zeigen dir sommerliche Salat-Dressings, die mit fruchtiger und kräuteriger Note den Gaumen verwöhnen. Das klassische Italian Dressing für Tomate-Mozzarella sowie Sylter Sauce sind natürlich auch dabei!

Mango-Chili-Dressing

Zutaten:

2 EL LAUX Mango Fruchtbalsam
1 EL LAUX Balsamico Bianco
½ TL LAUX Salat & Gemüse Würzsalz
ca. 1 cm frische Chilischote, sehr fein gehackt
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
3 EL LAUX Olivenöl Leggendario
1 EL LAUX Chili Öl 

Zubereitung:

Fruchtbalsam mit Salz, Chili und Pfeffer mit der Gabel verquirlen, dann das Öl unterrühren. Abschmecken.

Passt zu: bunten Sommersalaten, Mango-Mozzarella, Rohkostsalat

Sylter Sauce

Zutaten:

4 EL Joghurt oder pflanzliche Alternative aus Soja oder Cashew
2 EL LAUX Balsamico Bianco
1 EL Zitronensaft, 1 TL Zucker
½ TL LAUX Joghurt Dill Zitronen Würzsalz
LAUX Malabar Pfeffer aus der Mühle
½ Bund frischer Dill fein gehackt
2 EL LAUX Olivenöl Limone

Zubereitung:

Im Mixer oder mit dem Pürierstab Joghurt, Balsamico und Zitronensaft mit Zucker, Salz und Pfeffer kräftig verrühren, bis sich das Salz gelöst hat, dann Dill und Öl unterrühren. Mit Salz und Zucker abschmecken.

Passt zu: Kopfsalat, Eisbergsalat, Nudelsalat und Eiersalat

Himbeer-Rucola-Vinaigrette

Zutaten:

30 g Himbeeren (frisch oder TK)
1 kl. rote Zwiebel fein gehackt
2 EL LAUX Himbeer Aperitif
1 TL Zitronensaft, ½ TL Zucker
½ TL LAUX Speisesalz
LAUX Malabar Pfeffer aus der Mühle
2 EL LAUX Rucola Öl
3 EL LAUX Landöl mit Olive 

Zubereitung:

Im Mixer Himbeeren, Zwiebelwürfel, Aperitif und Saft mit Zucker, Salz, Pfeffer und Kräutern gründlich zum Püree mischen, dann bei niedriger Stufe Öl unterrühren. Nochmal abschmecken. 

Passt zu: Rucola oder Feldsalat mit Ziegenkäse, Eisbergsalat 

Italian Dressing

Zutaten:

2 EL LAUX Aceto Balsamico
2 EL Gemüsefond oder Gemüsebrühe
½ TL LAUX Tomate Mozzarella Würzsalz
LAUX Malabar Pfeffer aus der Mühle
1 EL LAUX Italienische Kräuter Gewürzmischung
Eine Handvoll frische Basilikumblätter gehackt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1 EL Gutsherrensenf
5 EL LAUX Olivenöl Leggendario 

Zubereitung:

Aceto Balsamico mit Gemüsebrühe, Würzsalz, Pfeffer und Zucker gründlich zur glatten Sauce verrühren, dann mit Kräutern, Knoblauch, Senf und Öl gründlich verrühren, bis sich alle Flüssigkeiten gut verbunden haben. Nochmal abschmecken. 

Passt zu: bunten Sommersalaten, Tomate-Mozzarella

Erntedank-Salate – Salatdressings mit viel Nuss und Frucht

Der Herbst ist für viele die schönste Saison mit frisch geernteten Schätzen aus dem Garten und vom Feld. Genieße reife Äpfel, Birnen, Kürbis, Rote Bete, Kohl in allen Formen sowie knackige Blattsalate wie Radicchio und Batavia mit den nussigsten und fruchtigsten Aromen ausgesuchter LAUX Essig- und Ölspezialitäten in unseren Herbst Dressings.

Cranberry-Walnuss-Dressing 

Zutaten:

3 EL LAUX Cranberry Balsam
1 TL Agavensirup
2 EL Orangensaft
2 EL getrocknete Cranberries
½ TL LAUX Orangenpfeffer, 1 Prise Zucker
2 EL LAUX Walnuss Öl
2 EL LAUX Olivenöl Leggendario
LAUX Malabar Pfeffer aus der Mühle 

Zubereitung:

Cranberry Balsam mit Sirup, Saft, Cranberries, Orangenpfeffer und Zucker mit Gabel oder Schneebesen kräftig verquirlen. Öl unterrühren, bis eine glatte Salatsauce entstanden ist. Mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle abschmecken.

Passt zu: kräftigen Blattsalaten, Rohkostsalat, warmen Gemüsesalaten, Antipasti

Haselnuss-Dressing

Zutaten:

2 EL LAUX Haselnuss Balsam
2 EL Gemüsebrühe
1 TL Bratwurstsenf
LAUX Malabar Pfeffer aus der Mühle
1 - 2 EL Haselnüsse, gehobelt
3 EL LAUX Olivenöl Nativ Extra
2 TL LAUX Haselnussöl

Zubereitung:

Haselnuss Balsam mit Brühe, Senf und Pfeffer kräftig verrühren. Gehobelte Haselnuss in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten, bis sie leicht gebräunt sind, zur Seite stellen. Öl unters Dressing rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dressing über den Salat geben und mit Haselnussplättchen garnieren.  

Tipp: Frische Kräuter, wie Petersilie oder Basilikum, fein gehackt über den Salat streuen. 

Passt zu: Blattsalaten, Feldsalat, Apfel-Selleriesalat

Cremiges Kürbiskern-Dressing

Zutaten:

3 EL Soja Joghurtalternative oder griechischer Joghurt
2 EL LAUX Schwarzer Johannisbeer Aperitif mit Merlot
½ TL LAUX MeerspeisesalzLAUX Malabar Pfeffer aus der Mühle
1 TL Agavensirup
1 EL LAUX Kürbiskernöl

Zubereitung:

Joghurt und Johannisbeer Aperitif mit Salz, Pfeffer und Sirup mit Gabel oder Schneebesen kräftig verquirlen, danach erst das Öl unterrühren. Abschmecken.   

Passt zu: kräftigen Blattsalaten (mit Ei), Rohkost, Ofenkürbis

Herbst Vinaigrette

Zutaten:

3 EL LAUX Aceto Balsamico
1 TL Apfel-Calvados Senf
½ TL LAUX SpeisesalzLAUX Malabar Pfeffer aus der Mühle
1 Schalotte, fein gewürfelt
2 EL RITTERGUT VALENBROOK Apfel Chili Chutney
5 EL LAUX Olivenöl Leggendario
½ Bund Schnittlauch oder Minze

Zubereitung:

Essig mit Senf, Salz und Pfeffer kräftig mit Gabel oder Schneebesen verquirlen, danach Zwiebelwürfelchen, Chutney und Öl unterrühren. Abschmecken. Je nach Salat mit Schnittlauchröllchen oder gehackter Minze (Getreidesalate) garnieren. 

Passt zu: allen Blattsalaten, Kartoffelsalat, Getreidesalat

Opulente Kernöl- und Frucht-Dressings für winterliche Salate

Wenn es draußen dunkel und kalt ist, darf es auf dem Teller etwas opulenter zugehen! Wir haben für deine Wintersalate die besten Salatsaucen angerührt mit wertvollen LAUX Nuss- und Kernölen, kräftigem Bier Balsam und fruchtigen LAUX Essigspezialitäten mit Schwarzer Johannisbeere und Waldfrucht. Verfeinert mit aromatischen Chutneys oder würzigem Senf veredeln sie warme Gemüsesalate, Antipasti oder auch den weihnachtlichen Kartoffelsalat.

Kräftiges Bier-Dressing

Zutaten:

2 EL RITTERGUT VALENBROOK Bier Balsam
2 EL Gemüsebrühe
2 TL RITTERGUT VALENBROOK Bratwurstsenf
1 TL Ahornsirup
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 kl. rote Zwiebel, sehr fein gewürfelt
5 EL LAUX Olivenöl Leggendario
LAUX Meerspeisesalz

Zubereitung:

Essig mit Brühe, Senf, Ahornsirup und Pfeffer mit Gabel oder Schneebesen kräftig verquirlen, dann Zwiebelwürfel und Öl unterrühren. Mit Salz abschmecken. Wer mag, gibt feine Schnittlauchröllchen ins Dressing. 

Passt zu: Rohkostsalat, Wurstsalat, Spinatsalat, Kartoffelsalat

Fruchtiges Wald-Dressing

Zutaten:

2 EL LAUX Crema all Aceto Balsamico di Modena IGP Waldfrucht
1 EL Johannisbeergelee
2 EL Gemüsebrühe
1 TL LAUX Feigensenf
½ TL LAUX Meerspeisesalz
LAUX Malabar Pfeffer aus der Mühle
3 EL LAUX Olivenöl Moresca

Zubereitung:

Crema mit Gelee, Brühe, Senf, Salz und Pfeffer gründlich mit der Gabel verquirlen, dann das Öl unterrühren. Abschmecken und über den Salat geben. Mit ein paar Spritzern Crema all Aceto dekorieren. 

Passt zu: Blattsalaten wie Feld- oder Romanosalat, Ceasars Salad, Linsensalat, Rohkostsalat

Winterliches-Essig-Öl-Dressing

Zutaten:

2 EL Haselnuss Balsam
1 EL LAUX Balsamico Bianco
1 EL Zitronensaft
½ TL Zucker
½ TL LAUX Kalahari Salz, ½ TL LAUX Malabar Pfeffer aus der Mühle
1 EL RITTERGUT VALENBROOK Birnen Chutney
3 EL LAUX Olivenöl nativ extra
1 TL Haselnussöl

Zubereitung:

Mit einer Gabel Balsam, Essig, Zitronensaft, Zucker, Salz und Pfeffer kräftig verrühren, bis sich das Salz gelöst hat, dann Chutney und Öl unterrühren. Abschmecken.   

Passt zu: allen winterlichen Blattsalaten, Rote-Bete-Salat, Portulak

Honig-Senf-Dressing

Zutaten:

2 EL LAUX Aceto Balsamico
½ TL LAUX Meerspeisesalz
LAUX Malabar Pfeffer aus der Mühle
1 EL flüssiger Honig
1 EL LAUX Balsamico Honig Senf
4 EL LAUX Olivenöl Moresca

Zubereitung:

Aceto Balsamico mit Salz und Pfeffer verrühren, bis sich das Salz gelöst hat. Dann Honig und Senf mit dem Öl gründlich verrühren. Wer mag, gibt noch Schnittlauchröllchen oder fein gewürfelte Schalotte dazu.  

Passt zu: Feldsalat mit Geflügel oder Fisch, Gurkensalat

How To: Anleitung zum perfekten Dressing

Fürs schmackhafte Salatdressing gilt: Essig und Öl am besten im Verhältnis 1:2 anrühren, also z.B. zu 2 EL aromatischem Weinessig gibst du 4 EL hochwertiges Olivenöl. Wenn du mit besonderen Ölsorten aromatisieren möchtest, ersetze 1-2 EL vom Basisöl durch hochwertige LAUX Frucht-, Nuss- oder Chili Öle. Und so geht´s:

Step 1: Zuerst den Essig mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker oder etwas Honig und evtl. Senf mit einer Gabel oder Schneebesen verquirlen, bis alle Zutaten gelöst sind. Alternativ mit dem Stabmixer im schmalen hohen Gefäß arbeiten.

Step 2: Danach erst Kräuter, Chutneys und Öl unter die Essigmischung rühren, bis alles gleichmäßig miteinander verbunden und ein homogenes Dressing entstanden ist.

Step 3: Feine Blattsalate immer erst kurz vor dem Servieren mit Dressing oder Vinaigrette vermengen. Rohkost, Gemüse- oder Kartoffelsalate dürfen länger im Dressing baden.

Du kannst dein Lieblingsdressing auch auf Vorrat produzieren. Einfach alle Mengenangaben vervielfältigen und das Dressing im sauberen Schraubglas mit verschlossenem Deckel kühl aufbewahren. Dort hält das Dressing 4 – 5 Tage. Vor dem Servieren gründlich aufschütteln.

Warenkunde Salatdressings & Vinaigrette – Gut zu wissen

Die Grundzutaten für Salatsaucen, Dressing und Vinaigrettes sind Essig, Öl, Salz und Pfeffer. Doch was macht richtig gute Zutaten aus? Was ist denn Essig und wie erkenne ich richtig gutes Öl? Wir haben die wichtigen Infos.

Was ist Essig eigentlich?

Essig ist eines der ältesten Würzmittel überhaupt, das traditionell durch Fermentieren von Wein, Traubenmost oder Fruchtsaft entsteht. Schon vor 5000 Jahren gab es diese besondere Würze in Ägypten und China. Das Prinzip der Herstellung ist ganz natürlich: Essigbakterien setzen den enthaltenen Alkohol oder Zucker um zu Essigsäure. Unsere besonders hochwertigen Essigspezialitäten stellen wir traditionell und aus besten Zutaten her. Wir unterscheiden klassischen Wein- und Obstessig sowie die sogenannten Acetos mit mindestens 5 % bis 6 % Säure.

Von Balsam, Aperitif-Essigen, Cremas und Glasuren 

Je nach Säuregehalt, Cremigkeit und Fruchtigkeit gibt es daneben hervorragende LAUX Essigspezialitäten wie geschmeidigen Balsam und erfrischenden Frucht-Aperitif mit 3 % bis 5 % Säure sowie mildfruchtige Cremas und Glasuren mit höchstens 3 % Säure. Diese gelten im rechtlichen Sinn nicht als Essig, auch wenn sie mit und aus Wein- und Obstessig hergestellt sind.

Nur mit echter Frucht und natürlichen Essenzen

Alle fruchtigen Essigkreationen, Frucht-Balsame und Aperitife werden unter Zugabe echter Frucht verfeinert oder mit natürlichen Fruchtessenzen aromatisiert. Das schmeckt nicht nur in Salatsaucen besonders fein, sondern auch als erfrischende Beigabe zu Sprudel und Secco oder zu Desserts. Essig sollte kühl und dunkel gelagert werden, damit er seine hohe Qualität lange behält.

Der König unter den Essigen: Aceto Balsamico di Modena I.G.P.

Eine besondere Delikatesse ist der Aceto Balsamico di Modena I.G.P., der ausschließlich in der Provinz Modena in Norditalien aus feinstem, eingedicktem Traubenmost gewonnen wird. Dieser Essig reift in Holzfässern, wodurch er sein ganz besonderes Aroma und eine feine Säure erhält.

Olivenöl und verfeinerte Ölspezialitäten – warum es davon etwas mehr sein darf

Gutes Öl gehört in jede Küche, denn als pflanzliches Fett versorgt es nicht nur mit wichtiger Energie, sondern bereichert jede Salatsauce und Suppe, aber auch Gemüse, Antipasti, Pizza und Pasta mit seinem leckeren Geschmack. LAUX Ölspezialitäten werden aus besten Zutaten ausgewählter Anbaugebiete und besonders schonend hergestellt. Die Ölfrüchte und -saaten kommen aus den südlichen Ländern Europas, so bekommen sie viel Sonne zum Reifen und entwickeln ihr volles Aroma.

Natives Olivenöl extra in der Salatsauce

Natives Olivenöl ist als Basisöl für Salatdressings unersetzlich, alternativ dazu passen pure Nuss- und Kernöle fantastisch für kräftigere Salatsaucen und zu Antipasti. Je nach Zutaten peppen natürlich aromatisierte, exklusive LAUX Ölspezialitäten mit Frucht-, Kräuter- oder Chili-Note jede Vinaigrette auf.

Natives Olivenöl extra von höchster Güteklasse

Besonders hochwertiges, natives Olivenöl extra wird aus erster Kaltpressung mechanisch gewonnen und begeistert durch besonders fruchtiges oder nussiges Aroma und eine vorteilhafte Fettsäurezusammensetzung. Exklusive, kaltgepresste Nuss- und Kernöle haben eine typische Färbung zwischen grüngelb (Traubenkernöl), dunkelgrün (Kürbiskernöl) und nussig-hellbraun (Haselnuss, Walnussöl) und ein charakteristisches, besonders kräftiges Nussaroma.

Diese Öle bitte nicht erhitzen!

Übrigens: Hochwertige Öle sind besonders empfindlich und sollten nicht erhitzt werden, dazu sind sie viel zu schade! Sie müssen dunkel und kühl gelagert werden. Manche Öle flocken bei Kälte aus, deshalb einfach kurz vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank nehmen, bei Zimmertemperatur werden sie wieder klar. Zum Erhitzen empfehlen wir Öle mit einem hohen Rauchpunkt, wie das LAUX Landöl mit Buttergeschmack.

Welcher Essig passt zu welchem Öl?

Die feine Geschmacksvielfalt von LAUX Wein- und Fruchtessigen, Aceto Balsamico, Fruchtbalsamen und Aperitifen in Kombination mit klassischem Olivenöl und den natürlich aromatisierten LAUX Frucht-, Nuss- oder Chili Ölen laden ein zum Aromenfeuerwerk. Das passende Dressing bringt den Geschmack der anderen Zutaten optimal zur Geltung und garantiert höchsten Salatgenuss. Wenn du unsicher bist, welcher Essig zu welchem Öl passt, hilft dir unsere Liste der TOP5-Kombinationen:

1. Aceto Balsamico & kräftiges Olivenöl
Echtes Sommerfeeling lässt die klassische Kombination italienischer Salatsauce aufkommen. Vom dunklen, lang gereiften Aceto Balsamico reicht ein kleiner Schuss, das Olivenöl extra vergine bringt, je nach Sorte, kräftig-nussigen oder fruchtigen Geschmack dazu. Passt perfekt zu Blattsalaten wie Romana, Couscous-Salat und Rohkost.

2. Rotwein-/Rosé-Essig & Traubenkernöl
Erlesener, kräftiger Rot- und Rosé-Weinessig im Zweiklang mit leicht-nussigem Traubenkernöl möchte gerne mit Rote Bete, Antipasti- und herbstlichen Salaten auf den Teller.

3. Frucht-Essig & Nussöl
Wenn es etwas frischer zugehen soll, bieten sich hocharomatische Fruchtessige und LAUX Essigkreationen an. Sie harmonieren perfekt mit exklusivem Nussöl von Haselnuss oder Walnuss. Ein schönes Dressing für feine Blattsalate und helle Gemüsesalate aus Blumenkohl oder Tomate kombiniert mit Avocado oder Mango.

4. Apfelessig oder Weißweinessig & Kürbiskernöl
Das superkräftige, dunkelgrüne Kürbiskernöl braucht einen klassischen Mitspieler mit dezentem Geschmack, nämlich Apfelessig oder Weißweinessig. Dieses intensive Essig-Öl-Dressing schmeckt besonders lecker zu festeren Blattsalaten wie Feldsalat oder kräftigen Winterkreationen.

5. Fruchtbalsam und Aperitife & mildes Olivenöl, Chili-Öl
Die LAUX Fruchtbalsame und Aperitife umschmeicheln mit geringer Säure den Gaumen und harmonieren perfekt zum milden, nativen Olivenöl. Wer mag peppt dieses Dressing mit pikantem Chili-Öl auf. Passt zu gemischten Blattsalatkreationen, Rohkost und feinem Gemüse.

LAUX Glossar der Essige und Öle

Von Aceto Balsamico bis Weinessig, hier findest du die wichtigsten Begriffe in der Welt von Essig & Öl. 

Aceto Balsamico: Italienischer Weinessig aus der Trebbiano-Traube im Holzfass gereift. Wird schonend aus gegorenem Traubensaft bzw. Traubenmost hergestellt.

Aperitif: Essigspezialität aus Obst- und Weißwein mit Fruchtmus aromatisiert. Feine Säure (3 %).

Balsam:Weißweinessig-Spezialität aus edelsten Zutaten mit dickflüssiger Konsistenz und geringer Säure (3 %). Mit Frucht, Nüssen oder Bier natürlich aromatisiert.

Balsam-Essig: Fruchtige Essigspezialität (5 - 6 % Säure) aus Wein- oder Obstessig, verfeinert mit ausgewählten und intensiven Fruchtaromen von Agave, über Cranberry bis Orange.

Balsamico Bianco: Weißweinessig-Spezialität mit frischer Note, zart-süß, leuchtend gelbgrün.

Crema: Sehr dickflüssige, sämige Glasur mit Balsam-Essig aus Modena I.G.P. mit feiner Säure (3 %).

Crema di Balsamico: Mit feinstem Dattelsirup zubereitete Weißweinessig-Spezialität, dickflüssig und mit natürlicher Frucht aromatisiert.

Essigmutter: Auch aus der Umgebung gelangen Essigsäurebakterien in Essig, was sich als Trübung bemerkbar macht. Ist absolut unbedenklich und kann durch Filtern (z.B. mit einem Kaffeefilter) entfernt werden.

Essigsäure: Entsteht aus Alkohol durch Fermentation, also die Verstoffwechslung von Alkohol durch Essigsäurebakterien.

Fruchtbalsam: Feine Essigspezialität mit sehr hohem Fruchtanteil über 30 %, fruchtiger Geschmack mit geringer Säure (3 %).

Kaltgepresst: Rein mechanisch und ohne Zufuhr von Hitze, gewonnenes Olivenöl. Siehe auch Natives Olivenöl extra.

Natives Olivenöl extra:natürlich belassenes Olivenöl, kalt und rein mechanisch aus reifen Oliven gewonnen. Höchste Güteklasse. Die Herkunft des Öls muss auf dem Etikett mit angegeben werden.

Obstessig: Aus Obstweinen, meist Apfelwein, produzierter Essig, teils mit echten Früchten, Blüten und Rhabarber aromatisiert. Enthält in der Regel weniger Säure (5 %). Schmeckt auch als erfrischendes Getränk mit Mineralwasser aufgefüllt.

Weinessig: Aus besten Rot- und Weißweinen traditionell zubereiteter Essig mit stabilem Säuregehalt von 6 %. Auch aromatisiert mit Frucht, Blüten und Kräutern.

Hier gibt´s alle Essig- und Öl-Spezialitäten für dein Lieblingsdressing

Mehr entdecken

Inspiration gesucht?

Entdecke weitere Guides

Weitere Guides